Fruchtsäurepeeling Anwendung – So gehts!

Ein Fruchtsäurepeeling ist eine effektive Lösung zur Behandlung von Hautunreinheiten oder Unebenheiten. Sinn und Zweck hinter der Anwendung von Fruchtsäure ist, dass sich durch die Säure die obersten Hautschichten jeweils abtragen und neue Haut darunter zum Vorschein kommt.

fruchtsäurecreme anwendung
Fruchtsäurebehandlung im Gesicht

Da dies natürlich nicht von heute auf morgen passieren kann, bedarf es mehrerer Anwendungen ehe man zu einem Ergebnis kommt. Solche Fruchtsäurepeelings werden vorzugsweise von einer oder einem erfahrenen Kosmetiker/in durchgeführt. Diese wissen am besten was sie tun und können vor der Behandlung eine genaue Hautanalyse durchführen. Dies ist auch dringend anzuraten, immerhin hantieren Sie mit Säure, auch wenn es sich um die aus Früchten handelt. Sehr viele unterschätzen die ätzende Wirkung von Fruchtsäure, gerade aus Zitronen oder beispielsweise Kiwis. Wer hier nicht richtig reagiert und notfalls die Behandlung abbricht, der kann seiner Haut großen Schaden zufügen.

Anwendung von Fruchtsäurepeelings von Zuhause aus

Selbstverständlich kostet die Anwendung bei einer Fachkraft im Kosmetikstudio Geld und das nicht wenig. Außerdem werden, um ein Ergebnis zu erzielen, oft 5 oder mehr Sitzungen im wöchentlichen Abstand notwendig sein. So kann ein Fruchtsäurepeeling schon mal 500 Euro gesamt kosten. Wer diesen Betrag nicht aufbringen kann, der kann auf Self-Made-Lösungen aus dem Internet zurück greifen. Diese sind bei weitem nicht so kostspielig und können ebenfalls über mehrere Sitzungen hinweg angewendet werden. Wer das Fruchtsäurepeeling jedoch selbst zuhause anwenden möchte, der sollte vorab einige Regeln beachten, da es ansonsten ziemlich schädlich für die Haut werden kann.

7 Tipps worauf Sie vor der Anwendung achten sollten

  • Lassen Sie eine Hautanalyse von einem Hautarzt durchführen
    Sprechen Sie mit Ihrem Hautarzt über Ihr Vorhaben und informieren Sie ihn über das Produkt das Sie anwenden möchten. Er kann Ihnen sagen ob Sie das mit Ihrer Haut machen können oder nicht. Sehr empfindliche oder dünne Haut ist beispielsweise anfälliger und bedarf besonderen Schutzes. Gibt der Hautarzt oder der Kosmetiker sein Okay dann können Sie das Produkt Zuhause anwenden.

 

  • Testen Sie die Anwendung vorsichtig
    Tragen Sie zunächst nicht alles auf das Gesicht auf, sondern wählen sie beispielsweise eine kleine Stelle am Kinn oder der Backe um das Produkt zu testen. Beginnt es nicht zu brennen oder zu jucken und Sie fühlen sich gut, so können Sie das gesamte Gesicht behandeln.

 

  • Augen und Mund aussparen
    Achten Sie besonders darauf die Augenpartie auszusparen, denn Säure brennt bekanntlich in den Augen. Sollte es dennoch passieren, so waschen Sie das Peeling mit lauwarmem Wasser heraus. Sollten Sie Beschwerden oder Probleme bekommen, so ist an dieser Stelle dringend ein Augenarzt aufzusuchen.

 

  • Halten Sie sich an die Verpackungshinweise
    Viel hilft in diesem Falle nicht viel! Halten Sie sich unbedingt an die vorgeschriebene Anwendungsdauer und Schutzmaßnahmen. Oft wird ein solches Peeling nicht länger als maximal 5 Minuten auf der Haut gelassen, ehe man es mit warmem Wasser abwaschen soll. Wer denkt, dass es mehr bringen könnte, wenn man die Anwendungsdauer verlängert, der irrt. Die Haut kann sich nur soweit abtragen, wie diese von alleine bereits abgestorben ist. Hautzellen darunter können durch das Peeling nur angegriffen und verletzt werden.

 

  • Jucken und Brennen
    Sollte sich die Haut extrem röten und verstärkt brennen, so müssen Sie die Anwendung abbrechen und wenn möglich einen Hautarzt kontaktieren. Möglicherweise haben Sie diverse Inhaltsstoffe nicht vertragen oder reagierten auf eine bestimmte Fruchtsäure. Waschen Sie alles vorzeitig runter.

 

  • Pflegehinweise und Tipps
    Nach einem Fruchtsäurepeeling ist es absolut erforderlich die Haut umfangreich zu pflegen. Das bedeutet, dass Sie gute Pflegeprodukte verwenden sollten und am besten solche, die der Haut viel Feuchtigkeit spenden. Sehr pflegend und wirksam sind auch anschließende Quark- oder Joghurtmasken, welche viel Feuchtigkeit und pflegende natürliche Öle enthalten.

 

Nach nur wenigen Wochen hat sich die Haut bereits erneuert und sieht frisch und gesund aus. So jedenfalls versprechen viele Hersteller das Ergebnis nach der Anwendung mehrerer Wochen. Doch vergessen Sie nicht, dass jedes Hautbild anders ist und anders auf Einflüsse reagiert. Wenn Sie vom Ergebnis enttäuscht waren, so sollen Sie sich vielleicht doch in professionelle Hände geben oder das Produkt wechseln. Billigprodukte sind in der Regel nicht sehr effektiv, da sie viele künstliche Inhaltsstoffe besitzen und kaum natürliche Fruchtsäure.

Kann ich Fruchtsäurepeeling auch selber machen?

Auf jeden Fall. Auf unserer Seite finden Sie ein paar hilfreiche Rezepte für die selbst gemachten Peelings. Achten Sie jedoch auch hier auf die vorangehenden Hinweise, denn auch selbst gemachte Peelings reagieren stark mit der Haut und können brennen oder Juckreiz verursachen.

Die Fruchtsäurepeeling Anwendung kann verblüffen! Nicht umsonst schwören viele Promis auf die Anwendung von Fruchtsäurepeelings. Die Haut wird glatter und vor allem straffer, sieht jung und frisch aus und bekommt einen schönen Teint. Die Hautunreinheiten verschwinden und auch sonstige Hautprobleme kommen nicht wieder. Wieder andere Prominente verwenden die Fruchtsäurepeelings um Falten zu reduzieren und vorzubeugen und tatsächlich ist es auch dafür geeignet.

Die oberste Regelung allerdings lautet: Zu viel des Guten hilft nicht viel. Es gibt einige die denken, dass die permanente Säurebehandlung viel hilft und genauso sehen viele auch aus. Mit der Zeit kann die Haut durch übermäßige Säurekontaktierung speckig glänzen oder trocken aussehen. Auch können sich mit der Zeit rote Stellen bilden, da die Haut dauerhaft gereizt wird.

Menü schließen