fruchtsäurepeeling pickel aknePickel und Akne ist mittlerweile eine Volkskrankheit geworden, wobei wir aber nicht einer Krankheit sprechen wollen, sondern vielmehr um ein weitverbreitetes Problem. Grund dafür ist hauptsächlich unsere fehlerhafte Ernährung und andere uns zur Verfügung gestellten Dinge. Alkohol, Zigaretten, das Solarium und der Mc Donalds um die Ecke.

All das sind Faktoren, welche bei vielen Menschen mittlerweile arge Hautprobleme ins Leben rufen. Aus diesem Grund bieten viele Ärzte und Kosmetiker Fruchtsäurepeelings gegen Akne und Pickel an.

Die Frage ob diese Produkte wirklich helfen, können wir Ihnen an dieser Stelle gar nicht beantworten. Wir können Ihnen aber die Eigenschaften, die Anwendung und die möglichen Ziele erläutern und vielleicht hilft auch Ihnen ein Fruchtsäurepeeling gegen Pickel, Akne und Mitesser.

Wie soll ein Fruchtsäurepeeling gegen Pickel und Akne helfen?

Fruchtsäure ist, wie der Name schon sagt, ein Peeling aus Säure. Aber nicht irgendeiner Säure, sondern der von Obst und Früchten. So gibt es verschiedene Arten von Früchten, welche alle unterschiedliche Säurekonzentrationen besitzen. Welcher Typ von Haut welches Fruchtsäurepeeling und welche Stärke von Säure benötigt, dass sollten Sie jedoch zunächst von Ihrem Hautarzt abklären lassen.
Bei einem Fruchtsäurepeeling, welches über mehrere Wochen angewendet wird, soll die oberste Hautschicht sanft abgetragen werden und das Zellwachstum, sowie die Hauterneuerung angeregt werden. Stellen Sie sich das jetzt aber nicht wie bei der Häutung von Schlangen vor. Den Wechsel der alten Zellen zu neuen bekommen Sie nicht wirklich mit.

Lassen Sie also zunächst eine umfangreiche Hautfunktionsanalyse durchführen, ehe Sie sich für ein passendes Fruchtsäurepeeling gegen Akne und Pickel entscheiden.

Die Hautfunktionsanalyse

Vor jedem Fruchtsäurepeeling gegen Pickel und Mitesser sollten Sie eine genaue Hautanalyse mit Messung durchführen lassen. Der Fettgehalt, der Feuchtigkeitsgrad und der pH-Wert geben an, welches Peeling wie lange für Sie geeignet ist. Die Messung dauert beim Hautarzt nur wenige Sekunden bis Minuten und ist komplett schmerzfrei.

Wenn Sie eine solche Messung durchführen lassen, so kommen Sie ohne Make-up zum Arzt, cremen sich zwei Stunden vor dem Besuch nicht ein und setzen einige Tage vor dem Termin alle fruchtsäurehaltigen Präparate ab.

Nach der Behandlung kann das Fruchtsäurepeeling folgende Auswirkungen haben:

  • Lichtempfindliche Haut (Solarium und Sonne vermeiden)
  • Scheinbare, kurzfristige Verschlimmerung
  • Herpes-Infektion (eher selten)
  • Leichte Rötungen und Brennen auf der Haut

Wo Fruchtsäurepeeling gegen Pickel und Akne durchführen?

Wenn Sie sich überhaupt nicht zutrauen das Fruchtsäurepeeling in den eigenen vier Wänden anzuwenden, so sollten Sie zu einem Kosmetikstudio gehen. Dort kann eine Behandlung um die 70-90 Euro kosten. Allerdings sollten Sie beachten, dass es mit einer Sitzung im Kosmetikstudio meist nicht getan ist und Sie mindestens 6-8 Sitzungen bezahlen müssen, um ein gutes und vorallem sichtbares Ergebnis zu erhalten.

Auch gelernte Kosmetiker können nicht zaubern. Allerdings können sie eine umfangreiche Hautanalyse durchführen, die Haut professionell auf das Fruchtsäurepeeling vorbereiten und ordnungsgemäß mit hochwertigen Produkten pflegen. Sie sind also auf jeden Fall auf der sicheren Seite, wenn Sie in das nächste Kosmetikstudio gehen und sich der Behandlung dort unterziehen. Allerdings sind Sie damit insgesamt mindestens 500 – 600 Euro los und eine Garantie wird Ihnen auch hier keiner geben können.

Die zweite Möglichkeit besteht darin, sich eine Fruchtsäurepeeling online zu bestellen. Diese Peelings sind fertig als Produkt zu kaufen und können Zuhause problemlos durchgeführt werden. Achten Sie jedoch vor dem Kauf eines solchen Produkts auf die Hochwertigkeit und den Hersteller. Dieser sollte auf jeden Fall zertifiziert sein und das Produkt sollte ebenfalls geprüft verkauft werden.

Bedenken Sie auch, dass je günstiger das Produkt ist, desto weniger hochwertig oder konzentriert sind die Inhaltsstoffe. Wenn Sie Pech haben, dann finden sich dort auch noch zahlreiche ungesunde oder künstliche Stoffe wieder. Hochwertige Produkte kosten um die 80 Euro und halten für mehrere Anwendungen. Diese Investition sollte es Ihnen mindestens Wert sein!

Die letzte und somit günstigste Möglichkeit für ein Fruchtsäurepeeling gegen Pickel und Akne ist das selber machen. Dafür finden Sie unter „Fruchtsäurepeeling selber machen“ ein sehr günstiges und schnell zubereitetes Rezept, speziell für Pickel und unreine Haut. Die Zitrone wirkt in diesem Fall entzündungshemmend, beugt Rötungen und Irritationen vor und befreit schnell von abgestorbenen Hautschüppchen.

Allerdings ist die Zitrone auch sehr aggressiv, sodass Sie hier bei der Selbstanwendung unbedingt aufpassen müssen. Säure ist grundsätzlich ätzend und kann starkes Brennen und durchaus Schmerzen hervorrufen. Brechen Sie dann die Behandlung ab und versuchen Sie es mit käuflichen Produkten aus dem Netz.

Fazit zu Fruchtsäurepeeling gegen Pickel und Akne

Fakt ist, dass Fruchsäurepeelings gerade bei Problemhaut ein sehr wirkungsvolles Ergebnis hervorbringen können. Schon sehr vielen Pickelgeplagten wurde mit einem solchen Peeling schon dauerhaft geholfen. Allerdings werden Sie sich auch auf Ihre Ernährung konzentrieren müssen, damit dieses Ergebnis auch so bleibt. Was Sie von außen anwenden, kann auch von Innen helfen und wirken.

Eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse ist absolut anzuraten. Wer zudem viel trinkt, der sorgt für eine Verbesserung seines Stoffwechsels. Zudem können Sie auch einmal Ihren Vitamin- und Nährstoffspiegel überprüfen lassen. Sehr viele Nährstoffe und Vitamine sind nämlich für die Zellerneurung verantwortlich.

Hören Sie außerdem mit dem Rauchen auf, denn auch das sorgt dafür, dass die Haut schlechter durchblutet wird und anfälliger für Pickel und Akne ist. Ein Fruchtsäurepeeling gegen Pickel und Akne kann nur dann wirken, wenn auch die Umstände passen.

Menü schließen