Fruchtsäurepeeling selber machen

Früchte sind nicht nur für unser inneres Wohlbefinden gut, sondern können uns auch von außen schön machen. Dementsprechend haben Sie sicherlich bereits von einem Fruchtsäurepeeling gehört und davon, dass es bei der Kosmetikerin einen Haufen Geld kostet, zumal es mit einer Sitzung häufig nicht getan ist.

Auch die Produkte aus dem Internet sind unterschiedlich teuer, lohnen sich aber natürlich, wenn man sich bei der Selbstherstellung unsicher ist. Fruchtsäurepeelings können Sie ziemlich einfach Zuhause selber machen. Allerdings sollten Sie dafür einiges beachten, immerhin handelt es sich auch bei Fruchtsäure um eine Säure, die im schlimmsten Fall Ihre Haut verätzen und langfristig schädigen kann.

Säure ist immer mit Vorsicht zu genießen und es gibt keine Vorschrift wie viel Fruchtsäure die Haut verträgt. Bei manchen beginnt die Fruchtsäure direkt nach dem Auftragen stark zu brennen, andere sind da unempfindlicher. Beachten Sie daher unsere Tipps um Fruchtsäurepeeling selber machen zu können und staunen Sie im Anschluss über das Ergebnis.

Wichtige Hinweise für ein selbstgemachtes Fruchtsäurepeeling

  • Wenn Sie zum ersten Mal ein Fruchtsäurepeeling selber machen möchten, so beginnen Sie mit einer möglichst niedrigen Konzentration.
  • Massieren Sie bei der ersten Anwendung das Fruchtsäurepeeling sanft in die Haut ein und waschen es im Anschluss direkt wieder ab. Gewöhnen Sie Ihre Haut anfangs erst langsam an die Säure.
  • Verwenden Sie das Peeling einmal pro Woche und nicht häufiger. Nach spätestens 6 Wochen sollten Sie eine Pause einlegen oder die Eigenbehandlung abschließen. Das Hautbild müsste sich extrem verbessert haben.
  • Leichte Rötungen und ein sanftes prickeln auf der Haut sind normal. Schmerzhaftes Brennen hingegen überhaupt nicht. Waschen Sie das Peeling in diesem Fall sofort runter, denn Sie vertragen es nicht.
  • Verwenden Sie nach dem Peeling beruhigende Gesichtsmasken. Quark eignet sich dabei bestens, denn es besitzt eine hautberuhigende Wirkung und spendet Feuchtigkeit, welche die Säure zunächst entzogen hatte.
  • Beim Auftragen der Maske sollten Sie die Mund- und Augenpartie aussparen. Fruchtsäure in den Augen brennt nämlich fürchterlich.
  • Weniger ist mehr! Säure kann starke ätzende Auswirkungen haben, auch wenn es sich um Obst handelt. Halten Sie sich an die Anleitung und brechen Sie ab, wenn sie Schmerzen haben.

So funktioniert das Fruchtsäurepeeling zum selber machen gegen Pickel und Akne

Nachfolgendes Rezept ist für ein Fruchtsäurepeeling gegen Pickel und Akne. Kiwi enthält sehr viel Säure und kann sich daher perfekt auf Narben und Poren einebnen und diese verkleinern. Auch die Kartoffel besitzt eine leicht peelende Wirkung, verdünnt aber gleichzeitig die starke Konzentration der Kiwi. Alles was Sie nun brauchen ist eine halbe reife Kiwi und eine halbe rohe Kartoffel.

  • Kratzen Sie die Kiwi mit einem Löffel aus und geben Sie das Fruchtfleisch in eine Schale. Die halbe Kartoffel wird mit einer Küchenreibe gerieben und 1 zu 1 in die Schüssel zur Kiwi gegeben. Alles mit einem Pürierstab verrühren bis Sie einen Brei haben.
  • Nun tragen Sie alles auf Ihr Gesicht auf und reiben es mit kreisenden Bewegungen in die Haut ein. Beachten Sie unsere Anwendungstipps.
  • Bearbeiten Sie die Haut nun mit Quark und einer Feuchtigkeitscreme

Fruchtsäurepeeling selber machen und Falten vorbeugen

Auch gegen Falten und einer unebenen Haut hat uns die Natur die passenden Zutaten geliefert. Wichtig sind nun Früchte, welche die Kollagenbildung anregen und einen Teil der oberen Hautschicht abträgt. Die Säuren und Enzyme der Ananas und Papaya wären also geeignet.

Sie brauchen: Eine halbe reife Papaya und eine halbe frische Ananas. Zusätzlich stellen Sie bitte zwei Esslöffel neutrales Gelatinepulver und einen Teelöffel Honig bereit. Letztere Zutaten erhöhen die Elastizität und führen der Haut Kollagen zu.

  • Mit einem Rührstab vermengen Sie alle Zutaten in einem Topf, beginnen Sie mit den Früchten und rühren Sie den Honig und das Pulver unter.
  • Nun kommt alles zusammen für eine Minute in die Mikrowella, sodass sich die Gelatine auflösen kann.
  • Jetzt stellen Sie alles in den Kühlschrank. Die Gelatine soll nun leicht fest werden und eine eher glibberige Konsistenz bilden.
  • Tragen Sie die Maske auf das Gesicht auf und beachten Sie unsere Anwendungshinweise.

Pigmentflecken und Altersflecken – das Fruchtsäurepeeling zum selber machen

Wer gerne ins Solarium geht und sich gerne im schädlichen UV-Licht sonnt, der kann es im Alter möglicherweise mit grauen Flecken zu tun kriegen. Die Haut verzeiht leider auch in dieser Hinsicht nichts. Wer unter Pigmentflecken leidet, der kann diese durch ein Fruchtsäurepeeling zwar nicht verschwinden lassen, aber stark reduzieren, bzw. bleichen. Sie benötigen dafür ausschließlich eine Zitrone und ein paar Wattepads.

  • Pressen Sie die Zitrone über einer Schüssel aus.
  • Tragen Sie die Zitronensäure mit einem Wattepad auf Ihre Haut auf.
  • Auch bei gewohnter Anwendung bitte nicht länger als drei Minuten einwirken lassen. Zitronen enthalten eine extrem hohe Konzentration an Säure.
  • Beachten Sie unsere Anwendungshinweise.

Fazit zu Fruchtsäurepeeling selber machen:

Wer sich zutraut ein Fruchtsäurepeeling selbst durchzuführen, der kann eigentlich nicht so viel falsch machen. Aber haben Sie Geduld wenn sich nicht nach wenigen Minuten das erhoffte Ergebnis einstellt, immerhin benötigt auch die Haut einige Zeit um sich an Neues zu gewöhnen. Zu den weiteren Infos!

Menü schließen